Features

ÜberblickMasterSuite_overview.html
Technische DatenMasterSuite_techspecs.html
zeige OriginalgrößeMasterSuite_support_files/MasterSuite%20Demo.tiff
Support

kostenlos!

DownloadsMasterSuite_downloads.html
 

Editoral Master Suite

HomeHome.html
ProductsProducts.html
ShopShop.html
SupportSupport.html
CompanyCompany.html

SUPPORT



Erste Schritte




1. Importieren von Plugins und deren Einstellungen


  
 
  1. 1.Wählen Sie im Einstellungsmenü File -> Import Wizard

  2. 2.Navigieren Sie mit dem File-Browser zum Ort des Plugins, wählen Sie es aus und drücken Sie anschließend den Import Button.

  3. Hinweis: Um Einstellungen und Activation Keys zu importieren gehen Sie genauso vor. Es können auch mehrere Dateien auf ein Mal ausgewählt werden.




2. Laden von Plugins


  
 
  1. 1.Wählen Sie in einem Rackmodul  Select Instrument um ein Plugin zu laden.

  2. 2.In dem Feld darunter können Sie einen Titel eingeben.




3. Herstellen der Midi Verbindung mit einem Sequenzer


Eine Verbindung mit dem Sequenzer kann mit Hilfe von virtuellen Midi-Ports / -Kabeln hergestellt werden.



Mac OS X


  
 

Unter Mac OS X stellt die Master Suite selbst einen virtuellen Port zur Verfügung. Die Master Suite ist im System als externes Midi Gerät unter dem Namen „Master Suite“ sichtbar.










Windows


Unter Windows stellt die Master Suite im Einstellungsmenü ( Set -> Preferences... ) zwei Midi-Ports zur Verfügung, die zur Kommunikation mit dem Sequenzer genutzt werden können.

SIe benötigen nur noch virtuelle Midi-Kabel, die im Download Bereich zur Verfügung stehen. Solch ein virtuelles Kabel fungiert als Zwischenport zwischen der Master Suite und dem Sequenzer. Es wird nach Installation im System als externes Midi Gerät sichtbar sein. Sie können nun in der Master Suite als Host Eingang bzw. Ausgang und im Sequenzer als Ausgang bzw. Eingang dieses Kabel wählen.


Achtung: Sie sollten zwei verschiedene virtuell Kabel für Eingang und Ausgang benutzen, da es sonst zu Rückkopplungseffekten kommen kann.




Problembehandlung




1. Logic erkennt die Master Suite nicht


In einigen Fällen treten unter Logic Fehler beim Anzeigen der verfügbaren Midi Interfaces auf. Dieses Problem ist auf Logic selbst zurückzuführen:

Wenn ein Midi Port in Logic benutzt, d.h. einer Midi Spur zugewiesen wurde, und er dann nicht mehr verfügbar ist, z.B. weil er abgeklemmt wurde, werden alle nicht-benutzten Midi Ports nicht aufgelistet. Sie sind erst wieder sichtbar, wenn der „vermisste“ Midi Port wieder verfügbar ist oder explizit aus dem Logic Projekt entfernt wurde.

 
DownloadenMasterSuite_downloads.html
Virtual MidiMasterSuite_midi.html

Editoral goes Plugin


Master Suite ist die Host Software der Editoral Plugins. Der Rack-artige Aufbau spart Platz und erleichtert die Arbeit bei kleinen und großen Projekten.